Steuerberater Header Bild
Sie suchen einen Steuerberater in Ihrer Nähe?
Mit klick-deinen-Steuerberater.at finden Sie den Händler in Ihrer Nähe.
  • schnelles Auffinden von Steuerberatern in Ihrer Nähe
  • kostenlose Kontaktaufnahme zu Steuerberatern
  • individuelle Preise

Steuerberater nach Bundesländern

Bitte wählen Sie Ihr Bundesland in der Liste.

Was versteht man unter einem Einspruch?

Geht alles seinen ordnungsgemäßen Weg, dann erhalten Sie nach Einreichung des Steuerantrages Ihren Steuerbescheid. Die meisten Steuerbescheide sind absolut korrekt. Jedoch sind Finanzbeamte auch nur Menschen und im Eifer des Gefechtes kann sich auch mal der ein oder andere Fehler einschleichen. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Steuerbescheid falsch errechnet wurde, oder das sich eine Fehler eingeschlichen hat, haben Sie die Möglichkeit dagegen vor zu gehen.Zunächst sollten Sie Ihren Steuerbescheid gründlich prüfen. Wenn Sie sich nicht wirklich sicher sind, sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen. Notieren Sie alle Fehler und reichen Sie diese in Form eines Einspruches beim zuständigen Finanzamt ein. Wer sich für einen Einspruch entscheidet muss leider oft mit langen Wartezeiten rechnen. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, gegen Ihren Steuerbescheid Einspruch zu erheben, dann sollten Sie sich auf diese Wartezeiten einstellen. Eventuell werden spezifische Rückfragen nötig oder weitere Papiere und Dokumente sollen vorgelegt werden. Es empfiehlt sich also alle Dokumente für einen längeren Zeitraum aufzubewahren. Entscheidet man sich für einen Einspruch so stellt man diesen beim nächsten Finanzamt. Die meisten Einsprüche werden hier schon geklärt und ein überarbeiteter Steuerbescheid erfolgt umgehend. Sollte sich jedoch trotz aller Bemühungen keine Einigkeit herstellen lassen, bleibt nur noch die weitere Instanz. Mit Hilfe des unabhängigen Finanzsenates kann man erneut Einspruch einlegen. Hier kümmern sich kompetente richterähnliche ...

SteuerberaterSteuerberatung Bild

Die Aufgaben eines Steuerberaters

Der Beruf des Steuerberaters in Österreich unterliegt nicht den Bestimmungen der Gewerbeordnung. Das heißt, dass ein Steuerberater freiberuflich tätig ist und somit ist sein Berufs- und Aufgabenfeld sehr vielfältig. Es bedarf aber in jedem Fall einer Fachprüfung, bevor man als Steuerberater arbeiten darf. Geschützt und geregelt sind die Tätigkeiten eines Steuerberaters durch das Wirtschafts-Treuhand-Berufsgesetz (WTGB). Danach ist ein Steuerberater berechtigt zur Führung von Buchhaltung und Lohnverrechnung. Somit kommen ihm auch alle Buchhalter-Tätigkeiten zu.Er kann eigenständig ...


Jetzt Partner werden!

Noch kein Partner?

Ihre Vorteile als Steuerberater:

  • Ab 0,00 €* täglich Top gefunden werden.
  • Eigenes für Suchmaschinen optimiertes Unternehmensprofil.
  • Sichern Sie sich den Gebietsschutz für Ihr Einzugsgebiet.
  • Onlineshop inklusive
  • Werbefreies Profil mit umfangreichen Kontaktinformationen.
  • hier sehen Sie einen Beispieleintrag
* zzgl. 0% MwSt.